Bei Friendly Monsters-Projekten gestalten Jugendliche unter professioneller künstlerischer Anleitung des Künstlers Joerg Schulze kreative, vielfältig benutzbare Skulpturen. Es entstehen Ensembles aus überdimensional großen und leuchtend bunten Holzskulpturen. Joerg Schulze ist PlayArt-Künstler mit internationalem Renommee, der diese spielerische Kunstrichtung um den ausgeprägt sozial und jugendpädagogischen Aspekt erweitert hat und in dieser Komplexität der international einzige Betreiber dieses ganzheitlichen Kunst-Konzepts.



Kommunikation: das Üben und Leben von friedlichem Miteinander von Kindesbeinen an.
Prävention: die kreative Bewahrung unserer Jugend vor Drogen und Gewalt
Integration: von Minderheiten, seien es ausländische oder behinderte Jugendliche aber auch zur Resozialisierung von instabilen und straffälligen Jugendlichen, ehemaligen Drogenabhängigen etc.
Kreative Alternative:
in einer Zeit, da angesichts der Computerisierung der Kindheit wesentliche Fähigkeiten der körperlichen Geschicklichkeit und des Tastsinns, der Balance, der Motorik etc. erschreckend verkümmern und damit auch ihre Lernfähigkeit.