<2/2>
Die Kinder nehmen aktiven Anteil an der Gestaltung ihrer Umwelt. So dient diese Mitarbeit neben der engen Identifikation mit den von ihnen gestalteten Kunstwerken auch der Entwicklung von Kreativität und Eigenidentität. Bei der Arbeit in Gruppen und Teams üben und lernen die Kinder das friedvolle  Miteinander in einer mannigfaltigen und multikulturellen Gesellschaft.
Mit seiner Arbeit strebt der Künstler die Förderung von Wertschätzung und Verständnis für ethnische Andersartigkeit und Mannigfaltigkeit an. Solche Programme für Kinder sind eine vitale Möglichkeit für Freizeitprojekte nach der Schule und in den Ferien. Sie können eine wertvolle Rolle spielen bei der Prävention von jugendlicher Straffälligkeit, Drogenmißbrauch und Gewalt.
Die Kinder sind unsere Zukunft und es ist wünschenswert, daß mehr Menschen eine aktive Rolle einnehmen zur Entwicklung von Visionen für ihre Zukunft, für eine gesunde und friedvolle Welt. Als Ausländerbeauftragter  der Landesregierung Baden-Württemberg liegt mir die Integration  ausländischer Jugendlicher besonders am Herzen. Ideen und Konzepte, die diesem wichtigen gesellschaftlichen Ziel dienen, müssen meines Erachtens mit allen Kräften gefördert werden. Dabei ist es besonders wichtig, auch neuartigen Vorschlägen zur Verbesserung der Integration mit der notwendigen Offenheit und Aufgeschlossenheit zu begegnen. Einen solchen neuartigen und gleichzeitig erfolgversprechenden Vorschlag sehe ich in den PlayArt-Projekten des Künstlers Joerg Schulze und halte sie aus diesem Grund für außerordentlich unterstützenswert.

Text downloaden...
(PDF-Format/40 KB)